Sandstrahlen mit Korrund

  1. sandstrahlen_DSCN0893
  2. sandstrahlen_DSCN1464
  1. sandstrahlen_DSCN0893
  2. sandstrahlen_DSCN1464

Verzugempfindliche Bauteile werden mit mineralischen, leichten und kantigen Strahlmitteln bearbeitet. Hierbei werden Lacke, Rost und sonstige Rückstände bis zu einem lackierfähigen Untergrund vorbehandelt. Die hierbei entstehende leichte Rauhtiefe sorgt für eine optimale Haftung von Grundier- und Decklackierungen oder Pulverbeschichtungen. Hier stehen 4 verschieden Korngrößen zur Verfügung.

Anwendung

  1. Fahrzeugkarosserien
  2. Feine Blechbauteile, etc.

Info

Unter Sandstrahlen versteht man die Oberflächenbehandlung eines Materials oder Werkstücks durch Einwirkung von Sand als Schleifmittel gegen Rost, Verschmutzungen, Farbe, Zunder und andere Verunreinigungen. Mittels eines Kompressors wird ein starker Luftstrahl erzeugt, der das Strahlmittel aus einem Sammelbehälter mitführt. Das so entstandene Gemisch aus Schleifmitteln und Luft wird so unter hohem Druck über ein spezielles Schlauch- und Düsensystem auf die zu behandelnde Oberfläche aufgebracht. Auf Grund der meist abrasiven Wirkung des Strahlmittels werden Teile der Oberfläche herausgelöst und schließlich abgetragen.